Juni
Unerhört! Schweizer Romantik

Unerhört! Schweizer Romantik

Unerhört! Schweizer Romantik

Fr 31. Mai 2024 19.30 Uhr Grosse Tonhalle
Swiss Orchestra
Lena-Lisa Wüstendörfer Leitung
Masato Suzuki Cembalo
August Walter Konzertouvertüre D-Dur op. 16
Marguerite Roesgen-Champion Concertino pour Clavecin et Orchestre No 1
Pause Johannes Brahms Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73
Preise 115 / 85 / 60 / 40 / 30 (Schüler, Studierende und Auszubildende bis 30 Jahre sowie Kulturlegi-Inhaber 50%)
Veranstalter Swiss Orchestra Gesellschaft

Tour #9 des Swiss Orchestra bringt Werke der Schweizer Romantik zum Klingen, die in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich erscheinen. Mit August Walter steht zunächst ein Konditorsohn aus Stuttgart auf dem Programm, der nach anfänglicher Skepsis («In der Tat hätte ich keine Lust, mich in einer Schweizerstadt zu vergraben, wo abends die Kühe vom Feld eingetrieben würden!») in Basel seine zweite Heimat fand. Es folgt das Concertino pour Clavecin et Orchestre der Genfer Komponistin Marguerite Roesgen-Champion, die sich nicht nur als virtuose Cembalistin und Wiederentdeckerin der Barocken Musiktradition, sondern auch als Religionsforscherin einen Namen machte. Und mit der 2. Sinfonie von Johannes Brahms gibt es Musik zu hören, deren warmer und leichter Charakter eigentlich so gar nicht zum ernsten und schweren Bild des Beethoven-Nachfolgers passt. Der Solopart wird von einem Ausnahmemusiker übernommen: Der niederländisch-japanische Tastenkünstler Masato Suzuki meistert das Cembalo mit technischer Perfektion und einem umfassenden Verständnis für das Instrument und den musikalischen Zeitgeist, in welchem es florierte.

https://swissorchestra.ch/unerhoert-schweizer-romantik/