Juni
Pierre-André Valade dirigiert Ligeti und Fedele

Pierre-André Valade dirigiert Ligeti und Fedele

Pierre-André Valade (Foto: Guy Vivien)

Pierre-André Valade dirigiert Ligeti und Fedele

Fr 01. Dez 2023 18.00 Uhr Kleine Tonhalle
Fr 01. Dez 2023 19.30 Uhr Grosse Tonhalle
Tonhalle-Orchester Zürich
Pierre-André Valade Leitung
Amit Dolberg Klavier
György Ligeti «Lontano» für grosses Orchester
Ari Ben-Shabetai Klavierkonzert – Schweizer Erstaufführung
Farzia Fallah «Traces of a Burning Mass» – Schweizer Erstaufführung
Ivan Fedele «Due letture del tempo»

Prélude

01. Dez 2023, 18.00 Uhr
Kleine Tonhalle
Künstlergespräch und Kammermusik
mit Farzia Fallah, Ari Ben-Shabetai und Franziska Gallusser (Moderation)

Preise CHF 85 / 70 / 55 / 40 / 30
Veranstalter Tonhalle-Gesellschaft Zürich AG
News & Geschichten
Ein Land, zwei Klangwelten

«Ich glaube, die Musik zeigt alles, was in meinem Kopf vorgeht», sagt die Komponistin Farzia Fallah. Oft hat das, was sie in ihren Werken thematisiert, mit ihrer Heimat zu tun: Farzia Fallah wurde 1980 in Teheran geboren und dort als Ingenieurin und Musikerin ausgebildet. Mit Ende zwanzig zog sie nach Deutschland, um weiter zu studieren. «Traces of a Burning Mass» entstand 2022 als ihr erstes Orchesterwerk; es kommt nun zur Schweizer Erstaufführung. Dazu dirigiert André Valade mit Ligetis «Lontano» einen Klassiker der Moderne sowie Werke von Ivan Fedele und Ari Ben-Shabtai, die noch einmal ganz andere Tonsprachen sprechen.